Besuch in Bönnigheim bei Bürgermeister Albrecht Dautel

Vor ein paar Tagen war ich gemeinsam mit Marcel Distl, dem FDP-Bundestagskandidaten im Wahlkreis 266 Neckar-Zaber, zu Besuch beim Bönnigheimer Bürgermeister Albrecht Dautel. Wir wurden begleitet vom Ortsvorsitzenden Jürgen Appich und nutzten die Gelegenheit, um uns mit dem Rathauschef über aktuelle politische Themen für die Gemeinde auszutauschen.

 

Aufgrund der gegenwärtig omnipräsenten Corona-Pandemie ging es bei dem Besuch selbstverständlich zunächst um deren Auswirkungen auf die Gemeinde. Wir besprachen mit dem Schultes einen bunten Strauß an Themen von der aktuellen Situation der Kinderbetreuung unter Pandemie-Bedingungen, der digitalen Ausstattung der Schulen, der Vorbereitungen des Rathauses auf den Publikumsverkehr unter veränderten Bedingungen sowie die Situation des örtlichen Freibades in Zeiten des Corona-Sommers.

 

Die Verkehrssituation von Bönnigheim und den umliegenden Gemeinden wurde ebenfalls besprochen, unter anderem die Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Landtag vom 04. Juli 2019 mit der Drucksache 16/6490 zum Thema Sanierungsbedarf der Ortsdurchfahrt in Bönnigheim. Nach der Antwort des zuständigen Ministeriums soll eine Umsetzung der Erhaltungsmaßnahmen 2019 / 2020 beginnen. Da werde ich ggf. nachhaken.

 

Bei unserem Besuch wurde deutlich, dass die Gemeinde Bönnigheim sich vorbildlich an die Pandemie-Bedingungen angepasst hat. Dies ist nicht zuletzt dem großen Engagement von Bürgermeister Dautel sowie seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken! Die Pandemie stellt aktuell alle politischen Ebenen vor große Herausforderungen. Umso schöner ist es zu sehen, dass trotz der allgegenwärtigen Einschränkungen in Bönnigheim ein halbwegs normales Alltagsleben zurückkehren konnte.

 

 

Wir danken Herrn Bürgermeister Dautel für den konstruktiven Austausch!