Konrad Epple warnt vor der FDP! Wir fragen, ob er sich Schwarz/Grün vorstellen kann.

Sehr geehrter Herr Abgeordneter, 
lieber Konrad Epple,

laut der Vaihinger Kreiszeitung vom Samstag haben Sie bei einer Veranstaltung in Oberriexingen gewarnt: "Und bitte geben Sie Ihre Stimme nicht der FDP". So manch einer könne sonst später bereuen, einer Ampelkoalition den Weg bereitet zu haben, sollen Sie gesagt haben. Ich will den Stil einer solchen Aussage nicht kommentieren - wir leben ja schließlich in Wahlkampfzeiten. Vielmehr möchte ich dies gerne zum Anlass nehmen, Sie zu beruhigen, lieber Konrad Epple. Denn ich würde als Abgeordneter des Landtagswahlkreises 13 Vaihingen ganz sicher nicht den Steigbügelhalter für eine wie auch immer grün-gefärbte Regierungskoalition spielen. Sie müssen also nicht vor Roland Zitzmann warnen.
Im Übrigen: Halten Sie das auch so wie ich, oder hat sich Ihre CDU Baden-Württemberg schon einmal bei Parteifreund Volker Bouffier erkundigt, wie man Schwarz-Grün so rasch und voller staatsgläubiger Harmonie auf den Weg bringt wie in Hessen?

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Roland Zitzmann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0